Sachverständiger führt Baumkontrolle durchUm die Verkehrssicherheit von Bäumen zu wahren sind regelmäßige Baumkontrollen notwendig. Hierzu gibt es verschiedene Konzepte, um die Baumkontrolle durchzuführen, doch welche Vor- und Nachteile bieten diese einzelnen Konzepte? Die VTA (Visual Tree Assessment) basiert auf einer Sichtkontrolle, auf der bei zweifelhafter Verkehrssicherheit eine eingehende Untersuchung folgt. Bei der SIA (Statisch integrierte Abschätzung) werden Holzqualität, Stammdicken und Windbelastung berücksichtigt.

Die Selbstreferenzierung stellt eine neue Methode dar, die gleichzeitig bei jungen und alten Bäumen angewendet werden kann. Es handelt sich um eine abschätzende Sicherheitsbeurteilung durch einfache Relativbetrachtung direkt vor Ort. In diesem zweitägigen Kurs werden die Methoden verglichen und genauer auf die Methode Selbstreferenzierung eingegangen. Neben der Erklärung der Grundlagen stellt der Sachverständige Frank Rinn die praktische Anwendung der Software ArboStApp™ vor. Ein Werkzeug für Baumpfleger und Sachverständige, welches durch die Eintragung visueller Beobachtungen eine genaue Einschätzung der Verkehrssicherheit bietet.

Angebot:

Unsere Teilnehmer bekommen während des Kurses 10 % Ermäßigung bei unserem Ausrüstungspartner freetree.de by Grube und BAHÖ-Mitglieder bekommen 5 % Rabatt auf Seminargebühren.