Neuer Kurs bei der Nürnberger Schule: Beseitigung Eichenprozessionsspinner – EPS

Ab sofort bietet die Nürnberger Schule einen Kurs zum sicheren Umgang mit Eichenprozessionsspinner an. In dem eintägigen Lehrgang vermitteln unsere Experten Einblicke in die Welt der EPS – Bekämpfung und erklären ein besonders erprobtes  Verfahren zur mechanischen Bekämpfung, wie es von den Experten der Nürnberger Baumpflege und der ISB UrbanForestry GmbH tagtäglich durchgeführt wird.

 

Zur Einführung bieten derzeit drei Kurse an, zwei in unserer Zentrale in Altdorf bei Nürnberg und einen in Köln. Hier geht’s zur Anmeldung

ETW-Prüfung 4. und 5. Mai 2018 – wir gratulieren den 19 erfolgreichen Absolventen

Sie sind gerne Gastgeber/in?

Stellenausschreibung für Haushalt und Küche der Nürnberger Schule

Sie sind gerne Gastgeber/in?
Sie möchten dass Ihre Gäste sich rundum wohlfühlen?
Dann sind Sie bei uns genau richtig.
Wir, die Nürnberger Schule führen als Europas größter Bildungsanbieter im Bereich Baumpflege und -klettern Seminare, Aus- und Weiterbildung für jährlich mehr als 2000 Teilnehmende durch. Die meisten kommen zu uns ins schöne Mittelfranken.
In unserem gemütlichen, ehemaligen und traditionsreichen Gasthaus im schönen Altdorf-Rasch, in der Nähe von Nürnberg, lernen unsere Teilnehmer/innen auf höchstem Niveau in angenehmer Atmosphäre. Für uns gehört neben der hohen Qualität der Ausbildung auch Gastlichkeit und das Wohl unserer Gäste zu einer gelungen Veranstaltung. Werden Sie Teil unseres Teams und begeistern Sie mit uns gemeinsam unsere Gäste.

Nürnberger Schule zu Besuch bei Firma Opitz Großbaumverpflanzung

Im Rahmen des Lehrgangs European Tree Technician – ETT / Geprüfte(r) Fachagrarwirt/-in Baumpflege- und sanierung – GFB hat die Nürnberger Schule das Unternehmen Opitz in Heideck besucht. Mit der Erfahrung von weit über 1 Millionen verpflanzten Bäumen in ganz Europa ist Opitz führend in Sachen Großbaumverpflanzung.

Knapp 30 Teilnehmer des Lehrgangs wurden von Herrn Tom Braam Geschäftsführer herzlich begrüßt. Bei Brezeln und frischem Kaffee stellte uns Herr Herbert Porlein anschließend die Tätigkeitsfelder der Firma Opitz, im Besonderen die Abläufe der Großbaumverpflanzung: von der Analyse und Besichtigung bis hin zur Nachversorgung der verpflanzten Bäume und den verschiedenen Pflanzmaschinen.

Reges Interesse zeigten die Lehrgangsteilnehmer und die Vertreter der Nürnberger Schule, Andreas Lichtenfeld und Joe Baltzer vor Allem bei der praktischen Demonstration.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an die gesamte Firma Opitz für diese sehr interessanten und spannenden Eindrücke.

 

Freie Plätze im Januar!

Liebe Baumexperten, liebe Freunde der Nürnberger Schule,

wir haben wieder vereinzelt Plätze im Januar frei:

Seilklettertechnik Kurs A:

In 40 Stunden, verteilt auf 5 Tage, vermitteln wir Ihnen die theoretischen Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten für die sichere Ausführung der Seilklettertechnik mit Handgeräten. Gleichzeitig lernen Sie, verunglückte Baumkletterer aus der Krone zu bergen und deren Erstversorgung zu übernehmen.

SKT A 07/1 – 18 vom 22.01. – 26.01.2018 in Überlingen

Zur Anmeldung

 

Seilklettertechnik Kurs B:

Aufbauend auf dem SKT A Kurs erlernen Sie in 5 Tagen die sichere und effiziente Anwendung der Seilklettertechnik bei Einsatz der Motorsäge. Der schnelle Aufstieg, Techniken zum Erreichen peripherer Kronenbereiche, sichere Handhabung der Motorsäge im Baum, Einsatz von Steigeisen, Abseilen von Kronenteilen sind ebenso Gegenstand dieses Kurses wie die Rettung verunglückter Kollegen.

SKT B 07 – 18 vom 22.01. – 26.01.2018 in Altdorf bei Nürnberg

Zur Anmeldung

 

FLL – zertifizierter Baumkontrolleur:

Seit dem Jahr 2007 zertifiziert die FLL Fachleute, die Bäume entsprechend der „Richtlinie zur Überprüfung der Verkehrssicherheit von Bäumen“ kontrollieren wollen. Die notwendigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Habitat-Erfahrungen, die von einem FLL-Zertifizierten Baumkontrolleur erwartet werden, vermittelt dieser viertägige Lehrgang mit anschließender Prüfung.

KON I 01 – 18 vom 22.01. – 26.01.2018 in Altdorf bei Nürnberg

Zur Anmeldung

 

Gehölzwertermittlung:

Das dreitägige Seminar vermittelt die erforderlichen, umfangreichen Kenntnisse zur fachlich und sachlich korrekten Ermittlung von Gehölzwerten. Es richtet sich an Fachleute aus Baumpflege und Landschaftsbau, angehende Sachverständige und Vertreter kommunaler Fachbehörden, die Grundwissen zur Taxation von Gehölzen erwerben wollen. Anhand der aktuellen Rechtsprechung wird im Seminar schrittweise das Vorgehen der Wertermittlung von Bäumen und Sträuchern erläutert (§ 249 BGB u. § 251 BGB). Neben der Wertberechnung im Fall von Naturalrestitution steht insbesondere die Wertermittlung nach der Methode Koch im Mittelpunkt, die auf dem Sachwertverfahren der Grundstückswertermittlung basiert. Auch konkrete Einflussfaktoren auf die Taxation von Gehölzen, wie z.B. funktionale Werte, Abschreibungen, Kapitalverzinsungen und deren Berechnung werden erörtert. Anhand von Praxisbeispielen lernen die Teilnehmer, substantiell vertretbare, sachgerechte Total- und Teilschadensberechnungen durchzuführen.

WEK 05 – 17 vom 17.01. – 19.01.2018 in Heidelberg

Zur Anmeldung

Weihnachtsgrüsse von der Nürnberger Schule

Weihnachtsgrüsse von der Nürnberger Schule

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende.

Als neues Team haben wir uns seit einigen Wochen zusammengefunden:
Andreas Lichtenfeld, Schulleitung, Kristoffer Lange, Fachbereichsleitung Seilklettern, Lisa Kratzenberg und Johannes M. Baltzer Schulverwaltung.

Das Team der Nürnberger Schule mit Bodo und Tobias Siegert wünscht allen SeminarteilnehmerInnen, KundInnen, AusbilderInnen und DozentInnen besinnliche Feiertage und ein gesundes neues Jahr.

Vielen Dank für Euere Treue und Verbundenheit zur Nürnberger Schule.

Wir freuen uns mit Allen auf ein spannendes 2018!

Forst Live 2017

31.879 Fachbesucher vor allem aus Frankreich und der DACH-Region besuchten die FORST LIVE 2017 in Offenburg. Die Nürnberger informierten über die zahlreichen Möglichkeiten, die die Beschäftigten in der Land- und Forstwirtschaft im Bereich der Baumpflege und –kontrolle haben können. Wer fachgerecht ausgeführte Baumpflege beauftragt, kann sich bei der Qualifikation ETW und ETT sicher sein, dass die Arbeiten am neuestens Stand der Technik ausgeführt werden und das europaweit. Der Bundesverband für Arboristik, Höhenarbeit und Ökologie (BAHÖ) hat den Arbeitsmarkt für Baumpflege analysiert und festgestellt, dass in Deutschland 4.000 Baumexperten auf dem Niveau des European Tree Technician und 7.000 European Tree Worker derzeit nicht zur Verfügung stehen, um unsere wertvollen Bäume fachgerecht zu pflegen und das bereits eingesetzte Kapital zu sichern bzw. zu steigern. Daneben konnten sich die Besucher sofort über das qualitativ hochwertige Equipment bei FREETREE informieren. Wie die Nürnberger den eklatanten Fachkräftemangel beseitigen möchten, finden Sie unter folgenden Links:

Wien ist anders!

Deshalb hat die NÜRNBERGER SCHULE ihren Baumkontroll-Lehrgang auch komplett auf die Bedürfnisse der Teilnehmerinnen aus Italien, Kroatien und Österreich abgestimmt. Die erfolgreich geprüften Teilnehmer sind jetzt nicht nur fit in der Baumschadensdiagnose, kennen die ZTV-Baumpflege genauso gut wie die ÖNORMEN und erfüllen für Ausschreibungen die Anforderungen der ONR 121122. Gemeinden, Gebietskörperschaften und Hausverwaltungen vergeben auch in Österreich nur mehr Aufträge an qualifiziertes Personal, wenn sie verkehrssichere und gesunde Bäume erhalten möchten. Hausbesitzer müssen noch darüber informiert werden, wie ihre wertvollen Bäume zur Wertsteigerung des Grundstückes beitragen können, wenn sie fachgerecht kontrolliert und gepflegt werden. Die NÜRNBERGER beraten Sie gerne mit mehr als 30 Jahren Berufserfahrung rund um den Baum. Unsere nächsten Baumkontroll-Kurse findet ihr hier.

Faszination Klettern

Ob eisiger Wind, Dauerregen oder schneebedeckte Bäume klettern fasziniert und macht in der NÜRNBERGER SCHULE Spaß. Kein Wetterereignis der letzten Wochen hat unsere Baumfreunde davon abgehalten das Klettern zu erlernen, Steigeisen auszuprobieren, Saatguternte sicher durchzuführen und alle möglichen Rettungsübungen zu erlernen, damit im Fall der Fälle schnellstmöglich  geholfen werden kann. Sicher in den Baum zu gelangen, bedeutet aber noch lange nicht, daß Baumpflegemaßnahmen ohne weitere Ausbildung fachgerecht durchgeführt werden kann. Deshalb beauftragen Kommunen und Landschaftsarchitekten nur ausgebildete Baumpfleger, wenn sie vitale Bäume erhalten möchten. Unsere nächsten ETW-Kurse findet ihr hier.

 

ETT in Altdorf

Baumpflegemanager erwerben bei der Nürnberger Schule ein umfangreiches Wissen. Von der Vielfalt der Baumsubstrate über Pflanztechniken bis zu Zugversuchen geben unsere Trainer aus der Praxis gerne ihr Know-how weiter, damit wir nachhaltig unser Stadtgrün erhalten können. Eingehende Untersuchungen sind die Basis dafür, dass schwer in Mitleidenschaft gezogene Bäume nicht sofort gefällt werden müssen. Die Stand- und Bruchsicherheit kann meistens noch für mehrere Jahrzehnte hergestellt werden. Wir möchten alles dafür tun, damit wertvolle Bäume in unserem Stadt- und Landschaftsbild funktionserfüllend erhalten bleiben. Baumpflegemanager, die den ETT machen, sind bestens dafür gerüstet, nachhaltige Konzepte zu entwickeln, die nicht nur umsetzbar, sondern auch finanzierbar sind.