Allgemeine Geschäftsbedingungen der Nürnberger Schule

1. Anmeldung und Vertragsabschluss
Die Anmeldung zur Teilnahme an Veranstaltungen (Lehrgänge/Seminare) erfolgt schriftlich
oder online und bezieht sich jeweils auf die Veranstaltung insgesamt. Ausnahmen gelten nur,
wenn dies in der Seminarbeschreibung ausdrücklich vorgesehen ist.
Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und mit
einer Buchungsbestätigung beantwortet. Eine Platzzusage kann erst erfolgen, wenn der
Teilnehmer die erforderlichen Zulassungsunterlagen zugesandt hat. Bis dahin behält sich die
Nürnberger Schule vor den Platz weiterzugeben.

Bei Seminaren, die die Nürnberger Schule mit Kooperationspartnern ausrichtet, werden
deren AGBs ebenfalls Vertragsbestandteil.
Bei Verträgen zwischen den Teilnehmer und dem Kooperationspartner „Fachverband
geprüfter Baumpfleger e. V.“ die über die Webseite der Nürnberger Schule zustande
gekommen sind, behält sich die Nürnberger Schule vor, den gesamten Betrag
(Fachverbandsabgabe) einzufordern und an den Fachverband abzugeben. Der
Lehrgangsteilnehmer hat gegenüber der Nürnberger Schule keine Rechte auf
Rückerstattung der Fachverbandsabgabe sowie sind weitergehende
Schadensersatzansprüche ausgeschlossen. Bei Ereignissen hat sich der
Lehrgangsteilnehmer unmittelbar an den Kooperationspartner zu wenden.

2. Fälligkeit, Verzug, Zahlung
Das Teilnehmerentgelt ist ohne Abzug und unabhängig von Leistungen Dritter (z.B.
Arbeitsamt, Arbeitgeber) mit Rechnungsstellung jedoch spätesten bis 15 Tage vor
Kursbeginn fällig. Übernachtungs- und Verpflegungskosten sind grundsätzlich nicht in den
Lehrgangskosten enthalten. Lehrgangs- und Prüfungsgebühren sind gem. § 4 Nr. 21 UStG
von der Mehrwertsteuer befreit.

3. Rücktritt und Seminarausschluss
Sie haben das Recht ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die
Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag der Kursbuchung. Um Ihr Widerrufsrecht
auszuüben, müssen Sie uns Nürnberger Schule mittels einer eindeutigen schriftlichen
Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Nach Ablauf der Widerrufsfrist bis 15 Tage vor Beginn der Veranstaltung können Sie den
Lehrgang ohne Angabe von Gründen schriftlich umbuchen. Ausgenommen sind Buchungen
für Lehrgänge bei denen die Kursdauer von 5 Tagen (ab 6 Tage) übersteigt, insbesondere
Geprüften Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung, European Tree Worker und
European Tree Technician sind stets verbindlich.
Bei einem Rücktritt vor Ablauf der Umbuchungsfrist wird eine Stornogebühr von 80,- € fällig,
danach sind die Seminargebühren in voller Höhe zu entrichten. Die Kosten werden auch
dann fällig, wenn Sie die erforderlichen Zulassungsvoraussetzungen (wie in der
Buchungsbestätigung beschrieben) zu Seminarbeginn nicht vorlegen können und daher von
der Teilnahme ausgeschlossen werden muss. Wir raten daher dringend zum Abschluss einer
Seminarrücktrittsversicherung.
Sie kommen von der Zahlungsverpflichtung frei, wenn Sie mit Zustimmung der Nürnberger
Schule einen Ersatzteilnehmer stellen. Die Zustimmung wird nur verweigert, wenn dem
Ersatzteilnehmer Zulassungsvoraussetzungen oder die persönliche Eignung zur
Kursteilnahme fehlen.

4. Absage von Veranstaltungen
Die Nürnberger Schule hat das Recht, bei Vorliegen höherer Gewalt oder bei ungenügender
Beteiligung Veranstaltungen abzusagen. Der Teilnehmer wird unverzüglich informiert und
bereits gezahltes Entgelt wird erstattet. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind
ausgeschlossen.

5. Dozenten- /Trainerwechsel
Soweit der Gesamtzuschnitt der Veranstaltung nicht wesentlich beeinträchtigt wird,
berechtigen der Wechsel von Dozenten/Trainer oder Verschiebungen von Ort oder im
Ablaufplan weder zum Vertragsrücktritt noch zur Minderung des Entgelts.

6. Haftung
Die Nürnberger Schule haftet nicht für Schäden des Teilnehmers, es sei denn, der Schaden
beruht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Nürnberger Schule oder ihrer
Erfüllungsgehilfen. Unberührt davon bleibt die Haftung für Verletzung von Leben, Körper und
Gesundheit.

7. Urheberrecht
Die verwendeten Schulungsunterlagen und Präsentationen sind urheberrechtlich geschützt.
Kopieren und / oder Weitergabe an Dritte ist nur mit vorheriger Einwilligung des Urheberrechtsinhabers
zulässig. Bei Nichtbeachtung behalten wir uns Schadensersatzforderungen
vor.

8. Fotoaufnahmen
Fotografien und Filme, die während der Lehrgänge aufgenommen werden, können ohne
Einwilligung der Betroffenen für öffentliche Werbezwecke verwendet werden. Ist ein
Teilnehmer nicht mit der Regelung einverstanden, muss dieser bis Lehrgangsbeginn eine
schriftliche Erklärung über die Nichteinwilligung einreichen.

9. Erfüllungsort, Gerichtsstand
Erfüllungsort für die Leistung ist der jeweils vereinbarte Veranstaltungsort, sofern nicht
anders angegeben. Gerichtsstand ist Nürnberg.

10. Nebenabreden
Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

11. Unwirksame Klauseln
Im Fall der Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser Bedingungen bleibt die Wirksamkeit der
übrigen unberührt.

12. Datenschutz
Die Daten des Teilnehmers werden in unserer Kundendatei gespeichert. Eine Weitergabe an
Dritte erfolgt ausschließlich nach Erteilung der Erlaubnis durch den Teilnehmer.

13. Förderungen
Prämiengutscheine, Bildungsschecks und die dazugehörigen Unterlagen müssen im Original, vollständig und fehlerfrei, vor Kursbeginn vom Teilnehmer per Einschreiben an die Seminarverwaltung der Nürnberger Schule gesendet werden. Alternativ können die Unterlagen spätestens am Tag des Kursbeginns, oder zuvor, persönlich vorgelegt werden. Der Seminarteilnehmer ist eigenverantwortlich verpflichtet, sich die Vorlage der Daten von der Seminarverwaltung quittieren zu lassen. Werden die in diesem Abschnitt genannten Punkte nicht eingehalten, wird die gesamte Summe im Streitfall der Seminargebühren fällig und sind vom Seminarteilnehmer zu bezahlen.

Stand 07/2017